ZUCHTZIEL

 

1991 haben wir mit der Haltung dieser faszinierenden Tiere begonnen, und 1992 wurde bereits der erste Grundstein zu unserer kleinen Liebhaberzucht gelegt.

Seither bemühen wir uns, nur solche Tiere zur Zucht einzusetzen, die auf Grund Ihrer Anlagen (Grösse, Charakter, Farbklarheit, Felldichte, Zuchtlinie...) auch dafür geeignet sind und deren Abstammung uns über mehrere Generationen hinaus bekannt ist. Bei den Farbmutationen achten wir darauf, dass in die Linien immer wieder reine Standards miteinbezogen worden.

Mit der Zeit haben wir uns dann etwas auf Ebonies in allen Variationen konzentriert, 2004 die ersten rezessiven Mutationen, die Afro Violetts und  2007 kamen dann noch die ersten Saphir und Blue Diamond Trägertiere hinzu, mit denen wir dann der Grundstein zu einem weiteren Zuchtweig gelegt haben.

Dies alles mit dem Ziel, schönen, gesunden, menschenbezogenen Chinnachwuchs in speziellen Farbmutationen zu erhalten, der seinen zukünftigen Besitzern sowohl als interessanter, neugieriger Hausgenosse oder bei entsprechend artgerechter Haltung und Verpaarung auch in der Zucht, über lange Jahre viel Freude bereiten wird...:-)

Die Tiere leben bei uns als 'Familienmitglieder', erhalten auch immer wieder Freilauf und speziell die Weibchen geniessen nach aufeinanderfolgenden Würfen dann immer Ihre Babypausen, damit sie sich von der Aufzucht der Jungen erholen können.

Der liebevoll aufgezogene Nachwuchs wird dann mit einem Gewicht von mindestens 250 Gramm und einem Mindestalter von 10-12 Wochen von den Elterntieren abgesetzt. Die Babies, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht reserviert sind, kommen dann in spezielle, gleichgeschlechtliche Jungtiergruppen und lassen sich so sozialisiert später in der Regel problemlos vergesellschaften!

 

powered by Beepworld